GRÜNER Kreisverband Neuwied besichtigt die neue Jugendherberge in Leutesdorf

Einer der schönsten Weinorte am unteren Mittelrhein hat neben vielen kulturellen Kleinoden eine weitere Bereicherung erfahren. Das Großprojekt der neuen Jugendherberge im ehemaligen „Johannes-Haw-Heim“ an der idyllischen Rheinpromenade hat seit Anfang Juni seine „Pforten“ geöffnet. Träger ist das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) Rheinland-Pfalz/Saarland. Dazu gehören insgesamt 44 Häuser in den schönsten Regionen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Es sind generell moderne Familien- und Jugendgästehäuser, die Service und Qualität zu günstigen Preisen bieten.

2015-06-06_Jugendherberge_Leutesdorf_1

Die neue Jugendherberge “Kloster Leutesdorf” am Rheinufer wurde ein Haus der besonderen Güte. Davon konnten sich auch die Mitglieder vom „Bündnis 90/ Die Grünen“ des Kreises Neuwied überzeugen. Eingeladen hatte die Landtagsabgeordnete Elisabeth Bröskamp. Nach vertiefenden Informationen durch den Leutesdorfer Jugendherbergsleiter Christian Gebhardt und dem Vorstandsvorsitzenden der Jugenherbergen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland , Jacob Geditz , waren die Kernaussagen der Besucher nach der Besichtigung: Einfach vorbildlich an was hier alles gedacht worden ist. Dies reicht von behindertengerechten Zimmern bis hin zu einem großen sehr zeitgemäß konzipierten Kinderspielplatz im Außengelände. Hinzu kommt die vorbildliche Ausstattung aller Zimmer, der Veranstaltungsräume bis hin zu einer großen modernen einsichtbaren Küche. Von der Qualität der angebotenen Speisen konnten sich die Besucher nach ihrem Informationsrundgang überzeugen, zu der die Betriebsleitung der Jugendherberge eingeladen hatte.

„Schon zu Beginn meiner Tätigkeit als Landtagsabgeordnete war ich in die Vorbereitungen für die Jugendherberge aktiv beteiligt und war begeistert von dem Gesprächstermin mit Herrn Geditz im Abgeordnetenhaus in Mainz. Die erste Jugendherberge galt es im Kreis Neuwied zu entwickeln und nach Möglichkeit überall Unterstützung dafür zu erhalten, um das Projekt denn auch umsetzen zu können. Ein Besuchstermin in der „alten“ Anlage mit Verbandsbürgermeister Michael Mahlert machte mir damals schon vor Ort sehr deutlich, dass hier ein hochattraktiver Standort für eine Jugendherberge entstehen könnte. Nun ist sie fertig und ich freue mich sehr, diese Jugendherberge in meinem Wahlkreis Neuwied zu wissen. Die Räumlichkeiten sind unheimlich ansprechend. Ich kann nur sagen: Kommen Sie her, schauen Sie sich das an. Sie werden begeistert sein, so wie wir es alle waren! Ich möchte mich auch an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Gebhardt und Herrn Geditz bedanken,“ so die Landtagsabgeordnete Elisabeth Bröskamp.

2015-06-06_Jugendherberge_Leutesdorf_2

Bei der Begrüßung im großen Foyer der wahrlich beeindruckenden Jugendherberge betonte der Vorsitzende von „Bündnis 90/ Die Grünen“ der VG Bad Hönningen, und zugleich der Beigeordnete der Stadt Bad Hönningen, Franz Breitenbach, u.a.: „Die Jugendherberge ist zu einer Bereicherung für unsere Region geworden. Das Angebot für Einzelreisende, für Familien, Vereine und Gruppen unterschiedlichster Art ist einfach genial und in jeder Weise in allen Bereichen sehr ansprechend. Verbesserungswürdig ist aus meiner Sicht u.a. noch die Verkehrsanbindung. So sollten in Zukunft die Personenzüge im 30-MinuenTakt in Leutesdorf halten und nicht wie bisher nur alle Stunde. Außerdem müsste der Leutesdorfer Bahnhof baldmöglichst behindertengerecht gestaltet werden. Bei zur Zeit angenommenen 30.000 Besucherzahlen pro Jahr – allein der zu erwartenden Gäste für die Jugendherberge – muss bei den Bahnverbindungen und der Gestaltung am Bahnhof noch Einiges geschehen“, soweit Franz Breitenbach.

Einige Fakten zur neuen Jugendherberge: 160 Betten, 37 Zimmer, 3 – 5 Bett Zimmer, jedes Zimmer mit eigenem Duschbad, davon 8 barrierefreie Gästezimmer, 10 Seminarräume von 20 m² bis 195 m², ca. 4000 m² Nutzflächen und Verkehrsflächen, ohne Kaufpreis betrugen die Baukosten 8.750.000,00 Euro. Etwa 30 Gewerbe / Firmen werden am Projekt beteiligt. Dazu kam der erfahrene Architekt Matthias Dimmer. Der Spatenstich erfolgte am 12. Juni 2013. Die genehmigen Landesmittel betrugen etwa 7 Millionen Euro ,der Anteil der Jugendherberge liegt bei 1.125.000,00 Euro; der Anteil des Kreises Neuwied , der Verbandsgemeinde Bad Hönningen sowie der Ortsgemeinde Leutesdorf liegt bei jeweils rund 450.000,00 Euro.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.elisabeth-broeskamp.de/wp/gruener-kreisverband-neuwied-besichtigt-die-neue-jugendherberge-in-leutesdorf/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.