Kindertagespflege in Stadt und Landkreis Neuwied I und II

Kleine Anfrage der Abgeordneten Elisabeth Bröskamp (BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN)
und
Antwort der Landesregierung

Die Kindertagespflege als familiennahe Betreuungsform wird von vielen Eltern als Alternative zur Kindertagesstätte angenommen.

Zur Qualitätsverbesserung dieser Kinderbetreuung werden mittlerweile viele Tagespflegepersonen durch einen 160 Unterrichtsstunden umfassenden Kursus auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Das Deutsche Jugendinstitut und der Bundesverband Kindertagespflege befürworten eine Erweiterung der Qualifikationskurse auf 300 Stunden.

Um die Wahlfreiheit der Eltern zwischen institutioneller und familiennaher Kinderbetreuung  gewährleisten zu können, ist es wichtig, die Kindertagespflege als Angebot zu etablieren.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

  1. Wie viele Tagespflegepersonen sind zur Zeit im Landkreis Neuwied und in der Stadt Neuwied beschäftigt? Bitte für die Verbandgemeinden getrennt angeben.
  2. Wie viele Kinder (und wie viele Stunden in der Woche pro Kind) werden im Jahr 2015 im Landkreis Neuwied und in der Stadt Neuwied durch Kindertagespflegepersonen betreut? (Bitte für jede Tagesmutter einzeln ausführen)
  3. Wie hoch sind die finanziellen Aufwendungen, mit denen sich der Landkreis Neuwiedund die Stadt Neuwied an der Qualifizierung der Tagespflegepersonen beteiligt? (in denletzten 3 Jahren)
  4. In welcher Höhe wird die Pflegepauschale für ein zu betreuendes Kind an dieTagespflegeperson ausgezahlt? (Stundenlohn)
  5. In welcher Höhe und für wie viele Tagespflegepersonen wird der vom Landkreis Neuwied und der Stadt Neuwied zu leistende Rentenbeitrag gezahlt und wie hoch wäre dieser insgesamt, wenn für alle Kinder und für alle Tagesmütter der Rentenbeitrag anteilig gezahlt würde?
  6. Erfolgt eine Kürzung der Bezüge der Tagespflegepersonen, wenn das zu betreuende Kind erkrankt? Wenn ja, mit welcher Begründung?
  7. Werden auf Anordnung des Jugendamtes Kinder aus der Tagespflegestelle herausgenommen, wenn ein Kindertagesstättenplatz frei wird? Wenn ja, mit welcher Begründung und wie oft ist dies geschehen?

Die Antwort der Landesregierung

Anfrage II

Die Antwort der Landesregierung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.elisabeth-broeskamp.de/wp/kindertagespflege-in-stadt-und-landkreis-neuwied-2/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.