Klimaschutz und Energiewende in Stadt und Kreis Neuwied II

Kleine Anfrage der Abgeordneten Elisabeth Bröskamp (BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN)
und
Antwort der Landesregierung

Der fünfte Weltklimabericht aus dem Jahre 2013 und 2014 zeigte ein Szenario auf, das die Konsequenzen des weltweit klimapolitischen Nicht-Handelns deutlich macht, sollte so weiter verfahren werden wie bisher.

Die Durchschnittstemperatur würde sich erheblich erhöhen, der Meeresspiegel würde weiter ansteigen und Küstengebiete überfluten, Wetterextreme wie Starkniederschläge oder Hitzewellen würden deutlich zunehmen. Ein entscheidender Faktor dies zu verhindern sind Maßnahmen vor Ort. Notwendig ist eine bewusste Energiewende in den Kommunen, Kreisen und Ländern, auch in Stadt und Kreis Neuwied.

Ich frage die Landesregierung:

  1. Welche Maßnahmen hat die Landesregierung in Stadt und Kreis Neuwied unternommen, um mögliche Konflikte zwischen dem Ausbau der Windenergie und dem Natur- und Artenschutz zu minimieren?
  2. Wie hoch ist die Anlagenzahl und die installierte Leistung von Photovoltaikanlagen in Stadt und Kreis Neuwied bis heute?
  3. Welche Maßnahmen unternimmt die Landesregierung, um den Ausbau der Photovoltaik in Stadt und Kreis Neuwied zu unterstützen?
  4. Wie bewertet die Landesregierung das Potential der Bioenergie zur Wärmeerzeugung in
    Stadt und Kreis Neuwied?
  5. Welche Rolle spielt die Bürgerenergie in Stadt und Kreis Neuwied?
  6. Welche Maßnahmen unternimmt die Landesregierung, um Bürgerenergie in Stadt und Kreis Neuwied zu unterstützen?
  7. Wie bewertet die Landesregierung die Rolle der Kommunen und Stadtwerke in Stadt und Kreis Neuwied im Rahmen der Energiewende?

Die Antwort der Landesregierung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.elisabeth-broeskamp.de/wp/klimaschutz-und-energiewende-in-stadt-und-kreis-neuwied-ii/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.